Volltextsuche auf: https://www.meersburg.de
Drei Personen stehen auf einer hölzernen Brücke in einem grünen Laubwald. Sie sind gerade auf einer Wanderung.

Wandern

Manch ein Gast entdeckt erst auf den zweiten Blick, dass man Ferien in Meersburg nicht nur mit allen Sinnen, sondern auch zu Fuß oder auf Rädern genießen kann. Denn hier geht beides: Durch malerische Gassen schlendern und Stadtgeschichte erkunden. Am See entlang radeln, zwischen Weinbergen und schmucken Dörfern oder Touren machen, die schon mal in die Steinzeit führen. Und es lässt sich herrlich Wandern durch Wälder, Weinkultur und Obstgärten und ins Barock. Unvergessliche Weitblicke auf den See – und manchmal die Alpen – inklusive. Wir möchten Ihnen gerne ein paar Meersburger Wege zeigen. Und dann kann´s losgehen.

Weinkundeweg

Von Meersburg nach Hagnau und zurück:

Wir starten am Anfang des Höhenwegs südlich des Töbeleparkplatz bei der großen Informationstafel. Hier beginnt der Weinkundeweg inmitten von Spätburgunder-Reben, den Bodensee rechterhand  geht es Richtung Hagnau den asphaltierten Weg entlang. Wir genießen das traumhafte Panorama und wandern weiter geradeaus, vorbei am Wetterkreuz und am Ehrenmal Lerchenberg.

Der Höhenweg führt weiter in das Ortsgebiet von Hagnau, dem gemütlichen Winzerdorf mit romantischem Ortsbild. In der Dorfmitte und an der Promenade finden Sie verschiedene Einkehrmöglichkeiten. Vom Rathaus geht es zur Schiffslandestelle und weiter am See entlang, bis wir wieder auf den Uferweg (Seestraße) stoßen, auf dem wir dann wieder zurück Richtung Meersburg wandern. Idyllisch im Schatten der Bäume an der Uferböschung, welche hin und wieder den Blick auf den See freigeben, schlendern wir unterhalb der Weinberge des Weinguts Aufricht entlang.

Wir folgen der Uferpromenade weiter vorbei an der Haltnau, die zu einer kleinen Pause im idyllischen Biergarten direkt am See einlädt.

Weiter gehts am Yachthafen und an der Therme vorbei, von wo wir bereits das ehemalige Priesterseminar, worin sich heute das Droste-Hülshoff-Gymnasium befindet, erblicken. Zurück in Meersburg lädt die Unterstadtstraße und die Promenade zum Bummeln ein. Nach dem Unterstadttor biegen wir rechts ab auf die Steigstraße mit ihren hübschen Fachwerkhäusern.

Auf dem Marktplatz gehen wir rechts durch den Torbogen des Rathauses, überqueren den Schlossplatz und gehen durch den Torbogen über das Gelände des heutigen Staatsweingutes, die Seminarstraße entlang zur Stefan-Lochner-Straße, welche uns wieder zurück zum Ausgangspunkt führt.

Weitere Informationen zum Weinkundeweg auf outdooractive 


Rundwanderung um die Dörfer

Die abwechslungsreiche Wanderung führt durch Wein- und Obstgärten zur Barockkapelle Baitenhausen und bietet weite Blicke über das Salemer Tal und den Bodensee bis hin zu den Alpen.
Länge: 11 km, Dauer: 3:00h

Die Bodenseeregion hat gleich mehrere Premium-Wanderwege zu bieten. Diese vom Dt. Wanderinstitut ausgezeichneten Wege versprechen besondere Qualität in der Wegführung, Ausblicken und besonderen Wegpunkten.


Hier eine Auswahl:

Premiumweg "SeeGang" von Überlingen nach Konstanz (Etappenweg)
Premiumweg "Bermatinger Waldwiesen" bei Bermatingen (Rundweg 9,2 km)
Premiumweg "Gehrenberg GuckinsLand" bei Markdorf (Rundweg 14,6 km)
Premiumweg "Bergtour Höchsten" im Deggenhausertal (Rundweg 16,4 km)

Der Prälatenweg - Wandern auf historischen Pfaden
Wo in früheren Jahrhunderten die Salemer Mönche ihre Waren vom Gutshof der Abtei zum Kloster Salem transportieren, führt noch heute ein gut begehbarer Wanderweg durch das reizvolle Wandergebiet rund um die Salemer Klosterweiher.

Der Hagnauer Obst- und Weinwanderweg & Immenstaader Apfel- und Weinspazierweg
Herrliche Rundwanderung zwischen Obstplantagen und Weinbergen mit herrlichen Ausblicken von der Wilhelmshöhe bei Hagnau und dem Hohberg bei Immenstaad.

Weitere Wandertouren in der Umgebung finden Sie im Bodensee Tourenportal

Die meisten Startpunkte der Wanderungen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar Bodo

Direkt nach oben