Störungsdienst Meersburg
Erdgas- und Wasserversorgung:

Stadtwerke am See
0800 505-3333

Ergebnisse der jährlichen Trinkwasseruntersuchung
gemäß Trinkwasserverordnung – TrinkwV 2001

Das gesamte Stadtgebiet von Meersburg, einschließlich der Ortsteile Riedetsweiler, Schiggendorf und Baitenhausen, wird über das Ortsnetz des städtischen Wasserwerkes mit Wasser versorgt, das aus 60 m Tiefe des Bodensees entnommen und zu Trinkwasser aufbereitet wird.

Information über die Qualität des Trinkwassers auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse gemäß der jährlichen Untersuchung nach § 14 TrinkwV durch das Eurofins Institut Jäger GmbH in Tübingen.

Untersuchungsergebnisse vom 22.02.2019
Parameter   Einheit     Prüfergebnis      
Wassertemperatur bei PN    °C          5,4
pH-Wert (bei °C) bei PN
8,03 (6,01°C)
pH-Wert (bei °C) berechnet auf Wassertemperatur 8,04 (5,4 °C)
Elektrische Leitfähigkeit (bei 25°C) bei PN  µS/cm 340
Säurekapazität bis pH 4,3 (m-Wert)
mmol/l

2,53  (21,1°C)
Basekapazität bis pH 8,2 (bei °C) mmol/l 0,06  (5,4 °C)
Hydrogencarbonat mg/l 151
Sauerstoff bei PN
mg/l
12,0
Calcium
mg/l
50,5
Magnesium
mg/l
9,1
Kalium
mg/l
1,4
Natrium mg/l 6,1
Chlorid mg/l 7,6
Nitrat mg/l 4,0
Phosphor gesamt mg/l <0,02
Phosphat (PO4), gesamt mg/l <0,06
Sulfat mg/l 33,0
Gesamthärte
°dH
9,2
Gesamthärte mmol/l
1,64
Carbonathärte
°dH
6,9
Härtebereich
mittel
Calcitlösekapazität
mg/l
-3,3

Aufgrund der vorliegenden Prüfergebnisse ist festzustellen, dass die Wasserprobe der Stadt Meersburg, im Rahmen der durchgeführten Untersuchungen die an Trinkwasser gestellten Anforderungen in vollem Umfang erfüllt wurden.
 
Hinweis auf Wasserhärte
Die Wasserhärte wird in so genannten Härtegraden eingestuft, die in 3 Härtebereiche von weich, mittel, hart eingeteilt sind. Die Härtebereiche sind wie folgt definiert:
Härtebereich Millimol Calciumcarbonat
je Liter
°dH
weich < 1,5 < 8,4 °dH
mittel 1,5 - 2,5 8,4 - 14 °dH
hart > 2,5 > 14 °dH

Auf Waschmittelpackungen sind die für die jeweiligen Härtebereiche erforderlichen Waschmitteldosierungen angegeben.

Gemäß „Wasch- und Reinigungsmittelgesetz“ in der derzeitig gültigen Fassung ist das Wasser dem Härtebereich mittel zuzuordnen, der den Bereich von 1,5 mmol/l bis 2,5 mmol/l (8,4 °dh bis 14,0 °dh) abdeckt.  

Eignung metallischer Werkstoffe für Hausinstallationen
Hinsichtlich der Eignung metallischer Werkstoffe bezogen auf die Beeinflussung der Trinkwasserqualität, die gemäß § 21 der TrinkwV 2001 (Informationspflichten der Wasserversorger gegenüber den Verbrauchern) bekannt gegeben werden muss, gilt für Hausinstallationsleitungen nach DIN 50930-6 (2013-01)die folgende Tabelle:

Werkstoff
pH
-Wert
Basekapazität
bis pH 8,2
(mmol/L)
Säurekapazität
bis pH 4,3
(mmol/L)
Calcium
(mmol/L)
Sauerstoff
(mg/L)
TOC
(mg/L)
unlegierter,
niedriglegierter
Stahl
≥ 7
≥ 2
≥ 0,5
oder
≥ 20
mg/L
≥ 3
feuerverzinkter
Stahl
≤ 0,5
≥ 1
nichtrostender
Stahl
6,5-
9,5
Kupfer
7,0-
7,4
≤ 1,5
Kupfer
> 7,4
verzinntes Kupfer
6,5-
9,5

Aufgrund der vorliegenden Prüfergebnisse ist festzustellen, dass die Wasserprobe der Stadt Meersburg, im Rahmen der durchgeführten Untersuchungen die an Trinkwasser gestellten Anforderungen in vollem Umfang erfüllt wurden.

  • Stadt Meersburg am Bodensee
  • Marktplatz 1
  • 88709 Meersburg
  • Telefon 00 49 75 32 / 440-0
  • info@meersburg.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK