Meersburg erhält Siegel „Weinsüden Weinorte“


 Als einzige Stadt in der Weinregion Bodensee wird Meersburg mit dem neuen Gütesiegel der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) ausgezeichnet. Das Siegel „Weinsüden Weinorte“ prämiert erstmals Städte und Gemeinden, die auf eine lange Geschichte des Weinbaus zurückblicken und über die Jahre ein breites weintouristisches Angebot entwickelt haben. Bei 53 Bewerbern sah die TMBW ihre Kriterien erfüllt. Diese Orte bilden seit diesem Herbst den Kreis der ersten Preisträger.
 
„Wein ist das verbindende Element, das die Region Bodensee als kulturelle Einheit zusammenhält. Mit der seit Jahrhunderten gewachsenen und vielschichtigen Weinbautradition steht Meersburg stellvertretend für dieses heterogene und vielseitige Weinbaugebiet und bleibt das gesamte Jahr hindurch als Genuss- und Wohlfühlregion attraktiv für Gäste und Einheimische gleichermaßen“, betont Ute Stegmann, Geschäftsführerin der DBT (Deutsche Bodensee Tourismus GmbH)
 
Über ein Jahrtausend gelebte Weinbaugeschichte auf den nach Süden ausgerichteten Hängen rund um die Stadt machen Meersburg zu einem nahezu perfekten Ort für das Projekt „Weinsüden Weinorte“, die neuen Aushängeschilder des Weintourismus in Baden-Württemberg. Zahlreiche weintouristische Angebote bringen Besuchern wie Einheimischen den Meersburger Wein in all seinen Facetten näher: Weinerlebnistage, allgemeine Kellerproben, Jungweinproben, Holzfass-Kellerproben, historische Weinproben, biblische Weinproben, musikalische Weinproben und vieles mehr bieten die ortsansässigen Weinbetriebe an. Geführte Wanderungen mit Verkostungen von Hof zu Hof sowie auf dem Weinkundeweg, von Meersburg über Stetten nach Hagnau runden das Erlebnis Wein in Meersburg ab.
 
Das vineum bodensee ist als Museum für Wein, Kultur und Geschichte ein weiterer attraktiver Anziehungspunkt. Auf 600qm und über zwei Etagen bietet es einen interaktiven und sinnlichen Rundgang zur Kulturgeschichte des Weines. Sehr gefragt sind die Führungsangebote des modernen Museums im Baudenkmal aus dem 17. Jahrhundert. Nach einem informativen und kurzweiligen Rundgang durch die Dauerausstellung können wahlweise 3 oder 5 Weine aus der gesamten Bodenseeregion verkostet werden. Speziell für das vineum bodensee entwickelte Wein-Aufstriche und edle Weinschokoladen aus Meersburger Weinen setzen zusätzliche, individuelle Akzente.
 
Alle „Weinsüden Weinorte“ erfüllen die von der TMBW und Vertretern der Weinbranche erarbeiteten Mindestanforderungen. Die Gemeinden eint, dass zwei oder mehr Weinbaubetriebe ansässig sind, deren Erzeugnisse zudem vor Ort in Gastronomie und Handel erhältlich sind. In Form von Weinwanderwegen, Weinstraßen oder Weinmuseen ist eine zentrale touristische Infrastruktur vorhanden. Straußen- bzw. Besenwirtschaften sowie regelmäßig veranstaltete Wein- und Winzerfeste sorgen für eine lebendige Weinkultur. Darüber hinaus machen die ausgezeichneten Orte ihre Angebote rund um den Wein auf vielfältige Weise erlebbar. Viele Orte sind zudem in Programme von Weinerlebnisführern eingebunden oder können Betriebe mit Auszeichnungen wie „Weinsüden Vinothek“ oder „Weinsüden Hotel“ vorweisen.
 
Nachdem zu Jahresbeginn bereits das Siegel „Wein und Architektur“ eingeführt wurde, erweitert das Urlaubsland Baden-Württemberg seine Produktmarke „Weinsüden“ mit der erstmaligen Ehrung der Weinorte einmal mehr. Die 53 Preisträger rücken nun in den Fokus der Produktmarke und werden stärker in zukünftige Marketingaktivitäten einbezogen
 
„Die Stadt Meersburg ist sehr stolz darauf, dass sie mit der Verleihung dieses neuen Gütesiegels die Weinregion Bodensee für Deutschland vertreten darf, freut sich Bürgermeister Scherer bei Übergabe der Urkunde im vineum bodensee. Aus Gründen des Infektionsschutzes fand diese in sehr kleinem Rahmen und ohne Öffentlichkeit statt.
Eine vollständige Darstellung der mit dem Gütesiegel „Weinsüden Weinorte“ gewürdigten Städte und Gemeinden gibt es unter www.weinsueden-ort.de

  • Stadt Meersburg am Bodensee
  • Marktplatz 1
  • 88709 Meersburg
  • Telefon 00 49 75 32 / 440-0
  • info@meersburg.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK