Mobilfunk Emissionsprognose Unterstadt

Herr Dipl. Ing. Norbert Honisch, Ingenieurbüro für Umweltstress-Analytik, wurde im Verlauf der Arbeit des Runden Tisches Mobilfunk Meersburg von der Stadt Meersburg mit der Erstellung von Emissionsprognosen zum geplanten Mobilfunkausbau für die Unterstadt beauftragt. Um möglicherweise eine Emissionsminimierung durch die Einbeziehung eines weiteren Standortes (Gredhaus) zu erreichen, sollte das Konzept einer Standort-Aufteilung (Entzerrungstheorie) mit untersucht werden.

Das Ergebnis dieser Untersuchung zeigt, dass auch bei Erweiterung der Mobilfunkanlage Unterstadttor mit UMTS-Technik der in Deutschland für die Zulassung von Sendeanlagen geltende Grenzwert der Bundesimmissionsschutzverordnung um über 99% unterschritten wird.

Eine Minimierung der Strahlungsdichte ist bei Verteilung der Sendeanlagen auf die Standorte Unterstadttor (Vodafone, T-Mobile) und Gredhaus (E-Plus, O2) zu erreichen.


  • Stadt Meersburg am Bodensee
  • Marktplatz 1
  • 88709 Meersburg
  • Telefon 00 49 75 32 / 440-0
  • info@meersburg.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK