Kreisverkehrsplatz Saba-Knoten offiziell übergeben

Seit über 10 Jahren wird der Kreisverkehrsplatz am „Saba-Knoten“ gefordert. Die Realisierung dieser Baumaßnahme wurde mit der Inbetriebnahme der Meersburg Therme und des Lidl-Marktes immer dringender. Vorbei sind nun hoffentlich die Zeiten, in denen sich die Fahrzeuge von der B 33 bis zur Uferpromenade stauten und auch ein Verkehrsabfluss von der Kronenstraße her nur sehr zäh von Statten ging.

Im Jahre 1996 wurde das Straßenbauamt Überlingen kontaktiert und darum gebeten, die Herstellung eines Kreisverkehrsplatzes an dieser Stelle zu untersuchen. Die zur Beurteilung notwendige Verkehrsuntersuchung erfolgte dann im Jahre 2000 durch das Ing. Büro Bender und Stahl. Im Herbst 2001 lagen die durch das Regierungspräsidium Tübingen in Auftrag gegebenen ersten Planungen vor. Scheinbar notwendiger Grunderwerb verzögerte dann die weitere Planung. Im Juni 2005 fand zwischen dem Referatsleiter beim Regierungspräsidium Tübingen, Abteilung Straßenbau-Süd, Herrn Baudirektor Adam und Bürgermeisterin Becker ein erstes Sondierungsgespräch statt. In weiteren Gesprächen und veränderten Planvarianten stellte sich heraus, dass ein Grunderwerb tatsächlich nicht notwendig war und der Kreisverkehrsplatz realisiert werden konnte.

Nach dieser Kontaktaufnahme zwischen dem Meersburger Rathaus und dem Regierungspräsidium ging alles sehr schnell. Bereits Mitte Juni 2006 wurde der Stadt Meersburg mitgeteilt, dass der Planungsauftrag für den Kreisverkehrsplatz erteilt ist. Der Gemeinderat wurde über den Sachstand informiert und zeigte sich über die Entwicklung positiv überrascht. In der Folge fanden mehrere Planungsgespräche mit dem Regierungspräsidium und dem planenden Ingenieurbüro Gmelin statt. Es wurde überprüft, ob der Kreisverkehr in Richtung Süden verlegt werden kann.

In der September-Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik erläuterte Bürgermeisterin Becker dem Gremium den Planungsstand und verwies darauf, dass ein Grundsatzbeschluss zum Bau erforderlich ist. Bekanntgegeben wurden auch die Kosten für die Baumaßnahme in Höhe 257.000,00 €, an welchen sich die Stadt zur Hälfte beteiligen musste.

Am 28.11.2006 war es dann soweit, die ersten Arbeiten wurden begonnen. Bis Weihnachten wurden die notwendigen Verlegungsarbeiten von Ver- u. Entsorgungsleitungen fertig gestellt. Im Dezember 2006 wurden die Straßenbeleuchtungsarbeiten 
an die EnBW vergeben. Im Januar dieses Jahres setze sich dann der Gemeinderat mit der neuen Verkehrsbeschilderung auseinander. Dem Vorschlag der Fachbehörden wurde zugestimmt.

Der lange, harte und nicht enden wollende Winter machte es notwendig, dass die Firma Kirchhoff eine zweite Baukolonne einsetzen musste um die Arbeiten fristgerecht fertig stellen zu können. Es wurden zwei Planungsabschnitte zusammengelegt, aufwändige Umleitungen, für welche von den Verkehrsteilnehmern nicht immer Verständnis aufgebracht wurde, waren notwendig. Die Arbeiten wurden in wöchentlichen Jour-Fix-Besprechungen koordiniert. Da es sich um den Ortseingang von Meersburg handelt, setzte man sich das Ziel, in der Gestaltung des Kreisverkehrsplatzes etwas Besonderes zu schaffen. Es wurde eine Projektgruppe ins Leben gerufen, welche für die Gestaltung des Innenkreisels verantwortlich zeichnete.

Im März dieses Jahres wurde durch den Gemeinderat der Baubeschluss zur Gestaltung des Innenkreisels und der Außenanlagen gefasst. Die Gesamtkosten für die sehr aufwändige und optisch schöne Gestaltung belaufen sich auf rd. 68.000,00 €.

Besonderes erwähnt werden soll, dass sich Herr Klaus Kühnemann an den Kosten für das Glas-Wasser-Lichtobjekt von Glasgestalter Dierig, Überlingen, mit der großzügigen Spende in Höhe von 20.000,00 € beteiligt.

Rechtzeitig vor den Osterfeiertagen konnte der Kreisverkehrsplatz befahrbar gemacht und die Umleitungen aufgehoben werden. Die Belags- und Markierungsarbeiten wurden heute abgeschlossen.


  • Stadt Meersburg am Bodensee
  • Marktplatz 1
  • 88709 Meersburg
  • Telefon 00 49 75 32 / 440-0
  • info@meersburg.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK