Zeitraum

alternativ:


Stichwort
Veranstaltungsart

Veranstaltung

Literaturveranstaltung und Konzert

Sa, 25. Juli 2020
um 19:30 Uhr
Einlass und Kartenverkauf 19:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Zu Gast bei Annette von Droste-Hülshoff
mit Cristina Haigis und Peter Hastedt
^
Beschreibung

„Zu Gast bei Annette von Droste-Hülshoff„ auf der Burg Meersburg 2020

Zwei Damen sind die neuen Gäste an der Seite von Annette von Droste-Hülshoff dieses Jahr in der Burg. In der alten Tradition der künstlerischen Salons ihrer Zeit, nehmen Johanna Kinkel und Josephine Lang Platz und nehmen am diesjährigen Programm teil.

Frauen die sich künstlerisch austauschten und gegenseitig stärkten, fanden sich damals im 19. Jahrhundert in sogenannten Laienverbänden zusammen und hielten auch regen Briefkontakt zueinander.

So entstand die Bekanntschaft der Annette zu Johanna Kinkel, geb. Mockel, geschiedene Matthieux (1810-1858) im Salon der Sibylle Mertens, einer Freundin der Droste. Die Bedeutung dieser Bekanntschaft ist einem Eintrag der Droste in ihrem Stammbuch vom 3. Juni 1831 zu entnehmen.

Johanna Kinkel wurde von Robert Schumann und Felix Mendelssohn-Bartholdy sehr geschätzt und vom gefürchteten Kritiker Rellstab gelobt. Sie war eine ausgezeichnete Pianistin und Pädagogin. Mit ihrem zweiten Mann gründete sie 1840 den Dichterverein „Der Maikäferbund“.

Josephine Lang (1815-1880) entstammt einer alten bayrischen Künstlerfamilie. Felix Mendelssohn war bereits von dem Mädchen, mit 13 Jahren komponierte sie ihre ersten Lieder, tief beeindruckt: „Die hat nun die Gabe, Lieder zu komponieren und zu singen, wie ich noch nie etwas gehört habe“. Josephine sollte nach Berlin kommen, um bei den Mendelssohns kostenlos ausgebildet zu werden, doch ihr Vater erlaubte es nicht. Dies ist eine Parallele zu Annette, deren Mutter auch die Erlaubnis verweigerte, als die 12 jährige die Aufforderung erhielt an dem Münsterischen poetischen Taschenbuch, einem Literaturalmanach, mitzuwirken.

Annette und die Musik. Durch unter anderem dem Rhythmus und die Sprachmelodie ihrer Texte übermittelt sie uns verstärkt die Energie ihrer Worte. Sie erfasst in ihrem Werk das, was sich nur als Sinneseindruck entdecken lässt. Als hochmusikalischer Mensch musste sie diese Ebene durch die Musik empfunden haben.


Durch den Abend des 25. Juli führen Cristina Haigis (Gesang und Rezitation) und Peter Hastedt (Flügel). Die Texte, Gesang und Kompositionen aus der Zeit der Annette von Droste-Hülshoff werden vor kleinem Kreise Zuhörer im Musikzimmer der Burg vortragen.


^
Veranstaltungsort
Musikzimmer der Burg Meersburg
^
Kosten


Die Veranstaltung beginnt am Freitag 25. Juli um 19:30 Uhr im Musikzimmer der Burg Meersburg.

Einlass ist ab 19:00 Uhr.

Karten zu 25,00 € gibt ab 19:00 Uhr an der Abendkasse.

Die Anzahl Sitzplätze ist begrenzt.

Auf dem Weg zu und von dem Sitzplatz gelten in der Burg die offiziellen Hygienevorschriften.

^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

  • Stadt Meersburg am Bodensee
  • Marktplatz 1
  • 88709 Meersburg
  • Telefon 00 49 75 32 / 440-0
  • info@meersburg.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK