Zeitraum

alternativ:


Stichwort
Veranstaltungsart

Veranstaltung

Kaffee, Kuchen und Konzert

So, 20. Januar 2019
15:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Junge Meersburger Talente im vineum bodensee

Kenenisa Bernard Kilchmann - Klavier
Philipp Hertkorn - Klarinette
Felix Birnbaum - Schlagwerk
^
Beschreibung
„kaffee kuchen & konzert – junge Meersburger Talente im vineum bodensee“ ist die musikalisch spannende Konzertreihe, die einen Augen- und Ohrenschmaus verspricht und gleichzeitig an die schöne Kaffee und Kuchen Tradition an Sonntagnachmittagen erinnert. Gemeinsam laden die Abteilung Kultur & Museum und die Jugendmusikschule Meersburg zu diesen kurzweiligen Konzerten ein. Und es werden ganz neue Energien freigesetzt, denn: Junge Talente gibt es viele in Meersburg, Auftrittsmöglichkeiten dagegen sind schon etwas rarer.

Kenenisa Bernard Kilchmann wurde am 26.07.2005 in Addis Abeba geboren und lebt seit seiner frühesten Kindheit in Hagnau am Bodensee. Er begann das Klavierspiel im Alter von vier Jahren bei Tiziana Colombo und wurde mit zehn Jahren in das Pre-College-Programm der Musikhochschule Trossingen aufgenommen, wo er Unterricht von Reinhard Becker erhielt. Seit Herbst 2017 ist Kenenisa Student bei Gerhard Vielhaber, der am Voralberger Landeskonservatorium in Feldkirch eine Solo-Klasse Klavier und eine Kammermusik-Klasse unterrichtet.
Meisterkurse bei Bernd Goetzke, Reinhard Becker und Tomislav Nedelko-Baynov sowie Unterricht in Theorie, Gehörbildung und Dirigieren bei Helmut Hubov ergänzen Kenenisas musikalische Ausbildung.
Kenenisa gewann bereits eine Reihe von nationalen und internationalen Preisen, darunter mehrfach erste Preise sowie einen Sonderpreis bei „Jugend Musiziert“. 2015 erhielt er mehrere Auszeichnungen beim Internationalen Klavierpodium München, 2016 erspielte er sich beim Wettbewerb „The Young Pianist of the North“ in Newcastle-upon-Tyne, England, den 1. Preis seiner Altersgruppe, 2018 einen 2. Preis beim „Internationalen Mozart-Klavierwettbewerb“ in Frascati, Italien.
Als Mitglied der Unterabteilung „Junge Pianisten“ des Pianistenclubs München tritt Kenenisa regelmäßig im Rahmen von Konzerten auf, die der Pianistenclub im Raum München veranstaltet.
Kenenisa besucht das Droste-Hülshoff-Gymnasium in Meersburg.

Philipp Hertkorn ist 15 Jahre alt und besucht ebenfalls das Droste Hülshoff Gymnasium in Meersburg. Auf der Klarinette wird er von seinem Vater Armin Hertkorn unterrichtet. 2017 konnte er beim Wettbewerb Jugend musiziert in der Kategorie – Duo – einen 3. Bundespreis erringen. 2018 in der Kategorie Solo einen 1. Bundespreis. Nebenbei spielt Philipp noch leidenschaftlich auf dem Schlagzeug und dem Klavier.

Felix Birnbaum, geboren 1995 in Tettnang, spielt seit seinem 6. Lebensjahr Schlagzeug und Percussion. Schon früh war er Mitglied in mehreren Ensembles und Jugendorchestern, die ihn bei Konzertreisen u.a. nach Mexiko, Norwegen, Spanien und Ägypten führten. Mehrfach nahm Felix erfolgreich beim Wettbewerb "Jugend Musiziert" teil, dabei erhielt er bei seiner letzten Teilnahme einen "Sparkassen Sonderpreis" für die beste Leistung in der Kategorie Schlagzeug in Baden-Württemberg. Seit 2014 studiert er Schlagwerk in der Klasse von Prof. Arnold F. Riedhammer an der Hochschule für Musik und Theater München mit Bachelorabschluss im Juni 2018. Neben solistischen- und kammermusikalischen Projekten spielt Felix regelmäßig bei Profiorchestern wie den Münchner Symphonikern, Augsburger Philharmonikern, Nürnberger Symphonikern, dem Münchner Rundfunkorchester, dem Gärtnerplatztheater München und vielen mehr. Im Oktober 2018 begann Felix sein Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater München.
^
Veranstaltungsort
vineum bodensee
Vorburggasse 11
^
Kosten
5,00 € inkl. einer Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen
^
Veranstalter
Stadt Meersburg, Abteilung Kultur & Museum
Telefon:
07532 440260
Fax:
07532 440264
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

  • Stadt Meersburg am Bodensee
  • Marktplatz 1
  • 88709 Meersburg
  • Telefon 00 49 75 32 / 440-0
  • info@meersburg.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK