Sondernutzung in der Unterstadt - Das Aufstellen von Blumenkübeln wird nicht mehr gestattet.

In dem am 12. Feb. 2008 durch die Bürgermeisterin durchgeführten Stadtteilgespräch „Unterstadt“ wurde auch die Vielzahl der aufgestellten Blumenkübel angesprochen.
Bemängelt wurde die unterschiedliche Gestaltung der Kübel und auch deren Platzierung. Durch das Aufstellen der Blumenkübel sollte verhindert werden, dass Fahrzeuge auf der Fahrbahn abgestellt werden.

Der Ausschuss für Umwelt- u. Technik beschloss am 26. Feb. 2008, dass in der gesamten Unterstadt auf öffentlichen Verkehrsflächen (Fahrbahn oder Gehweg) k e i n e Blumenkübel mehr aufgestellt werden dürfen.

Die Verwaltung wurde beauftragt, diesen Beschluss zu überwachen und durchzusetzen. Aus diesem Grunde werden für das Aufstellen von Blumenkübeln ab der Saison 2008
k e i n e Sondernutzungserlaubnisse mehr erteilt.
Die Verwaltung geht davon aus, das durch diese Maßnahme ausreichend Flächen geschaffen werden können, die ein ungehindertes Be- u. Entladen von Lieferfahrzeugen ermöglicht.

Das Stadtbauamt wird sich mit dem Landesdenkmalamt in Verbindung setzen, um weitere gestalterische Verbesserungen im Bereich der Altstadt zu erarbeiten und diese dann mit den Bewohnern und Gewerbetreibenden zu diskutieren.

Die Gewerbetreibenden und die Bevölkerung werden um Verständnis für diese Maßnahme gebeten. Diese soll vor allem zur Verbesserung des Stadtbildes dienen.


  • Stadt Meersburg am Bodensee
  • Marktplatz 1
  • 88709 Meersburg
  • Telefon 00 49 75 32 / 440-0
  • info@meersburg.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK