Deutsche Fachwerkstraße

Seit 1. Januar 2004 gehört die Stadt Meersburg zur Deutschen Fachwerkstraße. Sie verbindet einen weltweit in Qualität und Quantität beispiellosen Bestand an Fachwerkbauten und reiht diesen einer Perlenkette gleich aneinander. Bei den Tourismusexperten gilt die Deutsche Fachwerkstraße als eine der drei großen touristischen Routen durch Deutschland, neben der Romantischen Straße und der Alleenstraße.

Hervorgegangen aus der Arbeitsgemeinschaft Historische Fachwerkstädte e.V. und basierend auf der Idee, Einheimische und Gäste auf die einzigartigen und schützenswerten Fachwerkbestand Deutschlands aufmerksam zu machen, ihn zu pflegen und zu bewahren, erwuchs die Deutsche Fachwerkstraße. Die Mitgliedstädte verfolgen dabei im Wesentlichen die Intention, sanften Tourismus, ökologische Bauweise, Tradition und lebendige Moderne miteinander zu verknüpfen. Die Deutsche Fachwerkstraße führt mehr als 2600 Kilometer durch die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg und berührt dabei über 100 Orte.

Seit Beginn des Jahres 2011 ist der neue Radfernweg entlang der Fachwerkstraße „Vom Neckar zum Schwarzwald und Bodensee“ angelegt und beschildert. Mit über 700 km ausgeschilderter Strecke, die die Orte der Fachwerkstraße miteinander verbindet, ist dies der erste themenbezogene Radfernweg Deutschlands. Meersburg bildet als südlichste Fachwerkstadt den attraktiven Start- bzw. Endpunkt der Route.

Download:
Radkarte Fachwerkstraße (2,8 MB)

Mehr Informationen zur Deutschen Fachwerkstraße:


  • Stadt Meersburg am Bodensee
  • Marktplatz 1
  • 88709 Meersburg
  • Telefon 00 49 75 32 / 440-0
  • info@meersburg.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK