Droste – Museum, Fürstenhäusle
Stettener Straße 11
88709 Meersburg
0 75 32 / 807941 0
0 75 32 / 807941 19

Droste – Museum, Fürstenhäusle

Zu Besuch bei der Dichterin. Eingebettet in die Reben oberhalb der Stadt liegt das schmucke Fürstenhäusle mit herrlichem Blick über den Bodensee. Annette von Droste-Hülshoff erwarb es auf einer Versteigerung 1843 und nutzte es als persönliches Refugium. Es ist mit Biedermeiermöbeln, Bildern und Büchern der Droste und ihrer Familie ausgestattet, zeigt Originalhandschriften und persönliche Erinnerungsstücke.

Ursprünglich als Lusthaus des Konstanzer Domherren und späteren Fürstbischofs Jacob Fugger von Kirchberg und Weissenbronn (1567 – 1626) erbaut, war das kleine Anwesen samt dazugehörigem Weinberg über 200 Jahre im Besitz der – namengebenden – Fürstbischöfe von Konstanz. 1936 wurden die unteren Räume des Hauses als kleine Gedenkstätte zur Besichtigung von der damaligen Besitzerin, der Witwe des Freiherrs Carl Droste zu Hülshoff, Marie, geb. Freiin von Bothmer, freigegeben. 1960 verkaufte Helene Baronin von Bothmer  das Fürstenhäusle als Droste-Museum an das Land Baden-Württemberg.

Annette von Droste-Hülshoff  Drostemuseum

Öffnungszeiten:

Geöffnet von 20. März bis 01. November
Täglich von 11.00-17.00 Uhr

Eintritt Fürstenhäusle
Erwachsene 4,00 Euro; mit Gästekarte 3,60 Euro
Ermäßigt 2,00 Euro
Gruppen ab 10 Personen
3,60 Euro pro Person

Kombiticket Eintritt Neues Schloss und Fürstenhäusle
Erwachsene 7,00 Euro; mit Gästekarte 6,30 Euro
Ermäßigt 3,50 Euro
Familien 15,00 Euro
Gruppen ab 10 Personen
6,30 Euro pro Person

  • Stadt Meersburg am Bodensee
  • Marktplatz 1
  • 88709 Meersburg
  • Telefon 00 49 75 32 / 440-0
  • info@meersburg.de